Pensions- und Reha-Betrieb

In unserem Pensionsbetrieb würden wir gerne Ihr Pferd begrüßen und ihm und Ihnen ein Rund-um-Sorglos-Paket bieten.

Wir haben Innenboxen und zwei Offenställe, genügend grüne Wiesen für den täglichen Weidegang, eine Longierhalle (und kleine Reithalle) von 16x16 m, ein tolles Ausreitgebiet, Waschplatz, täglich frisches Einstreu mit Stroh und Spänen und Heu zur freien Verfügung.

Für den Reiter bieten wir eigene Spinde für die Sättel, ein Reiterstübchen und genügend Möglichkeiten, um sich und sein Pferd zu bewegen.

Vollpension kostet 300,- € / Monat

Die Zusatzleistungen des Rehazentrums können hinzu gebucht werden oder wie vereinbaren einen Paketpreis.


Rehabetrieb - Grundleistung

  • Die Unterbringung erfolgt in normalen Innenboxen analog dem Pensionsbetrieb
  • alle im Zusammenhang mit der Therapie nötigen Betreuungsleistungen und spezielle Versorgung des Pferdes nach Maßgabe der medizinischen Verordnung, inklusive notwendige Bürotätigkeiten/ Telefonate 
    (Beispiele: Medikamenteneingabe, Verlaufskontrolle, Vorführen beim Tierarzt/ Schmied, bandagieren, incl. Pflegemittel )

Nicht enthalten sind die Kosten für Medikamente/ Anwendungen/ Training

Kosten: Bei einem Aufenthalt von einem Monat (30 Tagen) oder länger beträgt die Pauschale je nach Aufwand zwischen 440 und 540 €


Therapiemöglichkeiten und Kosten

  • tierärztliche Betreuung und Weiterbehandlung durch unsere Tierärzte
  • physiotherapeutische Behandlung
  • komplementäre, alternativ-medizinische Leistungen wie Homöopathie, Naturheilverfahren, Akupunktur, Ultraschall, Matrix, Lymphdrainage
  • physikalische Therapiemöglichkeiten, z.B. in der BEST-Box von Equusir oder auch im Solarium


Die Kosten für THP werden lt. GO-THP berechnet. Die anderen Kosten entnehmen Sie bitte der entsprechenden Kostenaufstellung.

Bei einem längeren Aufenthalt oder im Pensionsbetrieb sind Rabatte möglich. Die Kosten für TA werden gesondert dem Besitzer in Rechnung gestellt.


Therapeutisches Training / antrainieren - "Krankengymnastik"

Bei einem Rehapferd sollte eine schonende Physiomobilisation aller erkrankten Gliedmaßen und eine entsprechende Bewegungstherapie an der Hand durchgeführt werden.

Deshalb ist die Arbeit an der Hand ein wesentlicher Bestandteil der Krankengymnastik.

Longenarbeit, Dualaktivierung, Equikinektik aber auch Arbeit an der Longe unter dem Reiter sind hier die entsprechenden Anwendungen.

Der Einsatz der BEST-Box von Equusir hilft ebenfalls extrem weiter, da die Matrix und die Zellen (der Stoffwechsel) angeregt werden und dem Körper beim Aufbau helfen.

Generell wird für jedes Pferd einsprechend seiner Erfordernisse ein Rehabilitationsprogramm erstellt. Natürlich gemeinsam mit dem Besitzer und Betreuer.

Hierzu unterbreiten wir Ihnen gerne einen Vorschlag und ein Kostenangebot.